GV 2017

FAGES-GV 2017

Die FAGES GV 2017 fand am 29. März 2017 wieder im Campus der FHNW in Olten statt. Das Protokoll der GV kann heruntergeladen werden.

Die Erfolgsrechnung 2016 wurde aufgrund des Berichtes der Revisoren genehmigt. Sie schliesst mit einem Gewinn von 9'101.95 Fr. ab.

Die von der Fachgruppe Fachplanung und Fachbauleitung erarbeitete FAGES-Richtlinie wurde diskutiert und mit grosser Mehrheit angenommen. Sie bildet die Basis für die Arbeiten der Fachbauleiter bei Sanierungen. Die Anregungen in der Diskussion werden aufgenommen nd in einer nächsten Version integriert.

Präsentationen

An der GV wurden wiederum in einem grossen Infoblock über die Arbeiten der Fachgruppen im vergangen Jahr und über die Vorhaben für 2017 berichtet. Hier die Folien zu den Kurzreferaten:

Heinz Rothweiler stellte eine Positionspapier zum Thema Innenraumluft vor und warb für die Mitarbeit in der entsprechenden Fachrupe. Anmeldungen bitte an 0hrt#oti)hwh6eib,lee0r@i4ecl2osm-enj9s.u/chy

Der Kanton Zürich  ist 2016 mit Vorbereitungen für den Vollzug der VVEA aktiv geworden. Nach Art. 16 VVEA sind die Baubehörden dafür zuständig. Der Kanton will diese mit dem Instrument der Privaten Kontrolle unterstützen. Das AWEL hat FAGES und VABS eingeladen ein Konzept zu erarbeiten und gestützt darauf eine Offerte für die Kurse einzureichen.

Zudem will das AWEL eine Wissensplattform zu "best practice im Gebäudeschadstoffbereich" etablieren. FAGES soll dabei wesentliche Unterstützung leisten. Jürg Hertz präsentierte die Ergebnisse eines ersten  Workshop mit dem AWEL zum Thema.

VABS und FAGES sind mit Vorschlägen für die Vereinheitlichung der Ausbildungsanforderungen und die Etablierung einer Fachprüfung für Gebäudeschadstoff-Diagnostiker an das BAFU gelangt. Walter Hiltpold hat über den Stand der Arbeiten informiert.

Vor dem Apero in der Aula hat Fredy Dinkel (carbotech) in einem Referat die Ergebnisse einer Studie für das AWEL präsentiert zum Thema Relevanz von Schadstoffsanierungen im Bau Risiko-Relevanz-Effizienz von weitergehenden Massnahmen